1. Tag - Los Angeles

Gestern sind wir leider duch Pannen bei der Lufthansa und schier endlose Wartezeiten bei der Einreise erst gegen 19:45 Uhr in unserem Hotel angekommen.
Da wir mittlerweile beide ziemlich platt waren, sind wir ziemlich direkt ins Bett gefallen und der erste Tag wurde somit abgehakt.
Allerdings hat sich heute gezeigt das ein Tag locker ausreicht um einen Eindruck von LA zu bekommen.
Unsere Angepeilten Ziele wie Griffith Observatory, Walk of Fame, The Grove, Farmers Markett, Venice Beach und Santa Monica Peer haben wir an diesem Tag gut geschafft.
Unglaublich ist, wie riesig diese Stadt ist! Den ersten Eindruck haben wir bereits aus der Luft bekommen. Häuser soweit das Auge reicht! Um hier von A nach B zu kommen kann man schnell mal 20-30 km und mehr zurück legen. Ampeln gibts ungelogen alle 300 m und von "grüner Welle" haben die Amis wohl auch noch nichts gehört. So haben wir heute Abend für eine Strecke von 15 km eine gute Stunde gebraucht :-(
Faszinierend finde ich ja immer wieder das entlang der Hauptstraßen sich Fastfood-Bude an Fastfood-Bude reiht und ein Billig-Geschäft neben dem anderen ist. Und das in einer Menge, das man sich fragt wie die ALLE was verdienen können...
 
Fazit: war schön LA mal gesehen zu haben, aber noch mal muss es definitv nicht sein. An San Francisco und Co. kommt es bei weitem nicht ran!
Genug für heute, morgen gehts (sau-) früh los Richtung Yellowstone Park!
 
 
 
 
 
 


  • USA_2011_004
  • USA_2011_009
  • USA_2011_010
  • USA_2011_011
  • USA_2011_018

  • USA_2011_028
  • USA_2011_030-Bearbeitet
  • USA_2011_032
  • USA_2011_039
  • USA_2011_042

  • USA_2011_044
  • USA_2011_049
  • USA_2011_052
  • USA_2011_059
  • USA_2011_064

  • USA_2011_066
  • USA_2011_068
  • USA_2011_071
  • USA_2011_072
  • USA_2011_074

  • USA_2011_078
  • USA_2011_089